In vier Schritten zum passenden Partner für den Erfahrungsaustausch

Gezielt von anderen Unternehmen lernen

Ein Erfahrungsaustausch ist dann erfolgreich, wenn die Erwartungen aller Teilnehmer erfüll werden konnten. Meistens sind dies die Erwartungen, alle Fragen beantwortet zu bekommen, neue Inspiration und Anreize zu erhalten und das Netzwerk zu vergrößern. Alle diese Punkte können nur dann erfüllt werden, wenn die richtigen Austauschpartner zusammen kommen. Die Zusammenstellung einer Benchmark-Gruppe entscheidet also stark über den Erfolg eines Austauschtreffens. Wie findet man nun aber die richtigen Parteien die gut zueinander passen. Wir haben drei Schritte zur Eingrenzung des Feldes zusammengefasst.

Ähnlichkeitsgrad definieren - Im ersten Schritt sollten Sie sich die Frage stellen, wie offen Sie für neue Themen sind. Je größer Ihre Offenheit desto größer ist die Auswahl und umso höher die Chance für neue Inspirationen. Der eine oder andere mag an dieser Stelle denken: Ja natürlich bin ich offen für neue Ideen. Vom Prinzip ist dies wohl auch der richtige Ansatz. Allerdings sollten Sie auch immer im Hinterkopf haben, dass im Endeffekt nur das Ergebnis zählt und das bedeutet, Sie müssen die neu gewonnenen Erkenntnisse auch in ihrem Unternehmen umsetzen können. Wenn dann die Unterschiede zu Ihren Austauschpartnern zu groß sind, bekommen Sie eventuell Ideen, welche nicht zu Ihnen passen und Sie benötigen weitere Austauschtreffen mit anderen Partnern. Die Frage der Ähnlichkeit ist also auch immer gleichzeitig die Frage nach der Relation zwischen Effizienz und Inspiration des Austausches. Definieren Sie also ganz am Anfang Ihren benötigten Ähnlichkeitsgrad. Je offener Sie für ungewöhnliche Inspirationen sind, desto mehr spricht auch für Unternehmen mit einem komplett unterschiedlichen Umfeld. Ist Ihr Ziel aber vielmehr schnell eine passende Lösungsansätze zu finden, sollten Sie in den nächsten beiden Schritten stärker nach Branchen und Unternehmen mit einer hohen Ähnlichkeit zu ihren suchen. 

Branchen auswählen - Im nächsten Schritt starten wir mit der eigentlichen Eingrenzung und beginnen mit der Branche. Hier können sie bereits viele Eigenschaften Ihrer Austauschpartner festlegen. Agentur oder Pharma steht synonym für Kreativität oder Ordnung und Sicherheit. Bank oder Maschinenbau bedeutet übersetzt abstrakte oder praxisnahe Arbeitsweisen. ECommerce oder Versicherung könnte auch für Startup-Mentatliät vs. Hierarchie-Denken stehen. Die wohl wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der passenden Branchen sind wohl Markttyp und -größe, das rechtliche Marktumfeld und die Produkteigenschaften. Welche Eigenschaften für im jeweiligen Fall relevant sind entscheidet Ihr Austauschthema.

Unternehmen eingrenzen - Im weiteren sollten Sie sich jetzt genauer mit dem Unternehmen an sich beschäftigen. Nehmen wir das Beispiel des Versandhandels. Sie sehen schon große Unterschiede zwischen den modernen Vertretern wie Amazon oder Zalando im Vergleich zu eingesessenen Unternehmen wie Otto. Gleichzeitig sind aber noch tausende kleinere Shops in diesem Markt vertreten. Also auch hier kommt es darauf an, dass Sie sich genau Gedanken zu Ihrem potentiellen Gegenüber machen. Mittels Eigenschaften wie Unternehmensgröße, Unternehmensalter, Organisationsform und der verfolgten Mission können sie schnell wesentliche Eingrenzungen vornehmen.

Expertise sicherstellen - Der letzte Feinschliff erfolgt über die Herausforderung an sich. Spezifizieren, welche Informationen Sie konkret benötigen und welche Fragen Ihnen aktuell unter den Fingernägeln brennen. Je nachdem, ob Sie gerade vor einer Prozessanpassung stehen, ein IT-System erneuern möchten oder sich über Strategien und Methoden austauschen wollen, sind hier die unterschiedlichsten Auswahlkriterien relevant. Eine erste Einschätzung können Sie grundsätzlich aber immer erlangen, wenn Sie sich anschauen, wie lange sich Ihr gegenüber bereits mit der Thematik beschäftigt und wie viele Personen mit dem Thema betraut sind. Die Recherche an dieser Stelle kann sehr aufwendig sein und wird auch nicht in jedem Fall der gewünschten Informationen liefern. Sofern Sie aber wissen, dass Ihr gegenüber über die entsprechenden Erfahrungen verfügt, können Sie von einem wertvollen Austausch ausgehen.